Suche
  • Verena, einh frd Obsgärtnerin

Kaffee-Bud Ahrweiler


Das Kaffee-Büdchen

Vor ein paar Wochen bin ich mit zwei Wandergesell*innen durch die Ahrweiler Altsatdt gegangen, weil wir uns eine Baustelle anschauen wollten. Nach 5 min stand ich alleine auf der Straße, da die beiden Gesellen*innen von der Straße gezogen wurden, um sich etwas anderes anzuschauen und einen Rat zu geben.

….Naja keine Ahnung wo die beiden sind, gehe ich halt mal auf den Marktplatz und trinke einen Kaffee; die werden schon wieder auftauchen.

Am Kaffee-Pavillon angekommen, sehe ich ein Pappschild, dass sie ein besseres Zelt brauchen; eins das man ggf. zumachen kann, damit der Wind da nicht so durchzieht.


Durch Festival Erfahrung und Nähe zu Rock am Ring weiß ich, auch ein Zelt mit Wänden hält einem Wind nicht stand…. So ist die Idee von einem Kaffee-Büdchen entstanden. ...Irgendwann in den nächsten Wochen, wenn nochmal ein paar mehr Gesell*innen da sind, bekommen wir das hin…. Nur leider war zwei Wochen später ein etwas stärkerer Wind durch das Tal gefegt, und der Kaffee- Pavillon ist weg geflogen. Zum Glück hatten wir uns bis dahin schon ein paar Gedanken zur Umsetzung gemacht und haben beschlossen das gleich in Angriff zu nehmen. KAFFEE IST WICHTIG FÜR DIE SEELE!


Den Abbund konnten wir in einer Halle machen wo wir vor dem Wetter geschützt waren, Licht hatten, und so auch ein paar Nachtschichten durchziehen konnten.

Die Bud wurde so gebaut, dass man alle Teile mit nur 2-3 Personen tragen kann. Zu guter Letzt wurde die Bud zur Probe einmal aufgebaut, wieder abgebaut und in Einzelteilen auf den Marktplatz gefahren.

Was daraus entstand, ist eine schöne Kaffee-Bud mit Sitzbereich.


Dieser kleine Ort ist ein wichtiger Treffpunkt für die Bevölkerung, aber auch für Helfer*innen, die einfach nur einen Tee oder Kaffee brauchen. Es sind tolle Menschen, die diesen Stand leiten, jeden Tag dort Helfen und einfach einen kleines Wohnzimmer auf dem Ahrweiler‘ Marktplatz gestaltet haben, wo man mit Fremden und Freunden zusammensitzen kann, Zeitung lesen, Stricken, Quatschen und einfach mal Pause machen kann.


Es war auch für uns ein schönes Projekt da die Gesell*innen von der Planung über Material zum Abbund und Aufbau alles selbst gestaltet entwickeln konnten.


Danke das ihr da seid!

334 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen